DEUTSCHE BUNDESWEHR: Jahresbericht der Wehrbeauftragten zeichnet ein desolates Bild | WELT THEMA

ie Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl, hat das langsame Tempo hin zu einer vollständigen Einsatzbereitschaft der Bundeswehr kritisiert. «Zwar sind die ersten Projekte auf dem Weg. Doch ist bei unseren Soldatinnen und Soldaten 2022 noch kein Cent aus dem Sondervermögen angekommen. Zu behäbig ist das Beschaffungswesen», schreibt die SPD-Politikerin in ihrem am Dienstag in Berlin vorgestellten Jahresbericht. Sie stellt fest: «Die Lastenbücher der Truppe sind voller geworden, die Bekleidungskammern, Munitionsdepots und Ersatzteillager hingegen nicht.»

Dabei habe es selten einen so großen gesellschaftlichen Konsens gegeben, wie nach der von Kanzler Olaf Scholz (SPD) als Reaktion auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine ausgerufenen Zeitenwende, so Högl. Sie plädiert mit Hinweis auf Expertenstimmen auf einen Finanzierungsrahmen, der deutlich über die 100 Milliarden aus dem Sondertopf hinausgeht. «Die 100 Milliarden Euro allein werden nicht ausreichen, sämtliche Fehlbestände auszugleichen, dafür bedürfte es nach Einschätzung militärischer Expertinnen und Experten einer Summe von insgesamt 300 Milliarden Euro.»

Die Wehrbeauftragte blickt mit Sorge auf die Personalstärke in der Bundeswehr und zweifelt daran, dass bis zum Jahr 2031 die Zielstärke von 203 000 Soldatinnen und Soldaten erreicht werden kann. Die Personalstärke habe Ende vergangenen Jahres 183 051 betragen, ein leichtes Minus zu 2021 (183 695 Soldaten). Beim Bewerberaufkommen sei ein Minus von elf Prozent zu verzeichnen. Zudem werden das Potenzial und der Nachholbedarf bei der Einstellung von Frauen nicht ausgeschöpft. Högl: «Selbst inklusive des Sanitätsdienstes liegt der Anteil der Soldatinnen erst bei 13,21 Prozent.»

Die Wehrbeauftragte hilft nach Artikel 45b des Grundgesetzes dem Bundestag bei der parlamentarischen Kontrolle der Streitkräfte. Sie gilt aber auch als Anwältin der Soldaten, die sich jederzeit an sie wenden können.

#weltnachrichtensender #bundeswehr #zeitenwende

Abonniere den WELT YouTube Channel
WELT DOKUS Channel
WELT Podcast Channel
Kurznachrichten auf WELT Netzreporter Channel
Der WELT Nachrichten-Livestream
Die Top-Nachrichten auf WELT.de
Die Mediathek auf WELT.de
WELT Nachrichtensender auf Instagram
WELT auf Instagram

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis – das WELT-Team

Video 2023 erstellt


Funny wir brauchen nicht um den langen Heißen Brei herumzureden die Wahrheit Nehme ist nämlich bitter der Zustand der Bundeswehr zum Teil katastrophal bei Herr Marine und der Luftwaffe und damit In allen Truppenteilen fehlt es massiv An Material oder ist es einfach mal Komplett veraltet und das in Zeiten in Denen Krieg herrscht direkt vor unserer Haustür eine erschreckende Botschaft der Werbeauftragten des Bundes Eva Högl übergab ihre schonungslose Analyse heute An den Bundestag so werden die Rufe nach Einer schnelleren und effektiven Modernisierung der Truppe immer lauter Wird bei der Übergabe des wehrberichts Für die Kameras noch um die Wette Gestrahlt redet die werbeauftragte ihr Verhügel bei der anschließenden Pressekonferenz Klartext und der hat es In sich ich beginne mal mit dem Thema Material und fasse das in den Satz Zusammen die Bundeswehr hat von allem zu Wenig und sie hat seit den 24 Februar 2022 noch weniger Spätestens seit Beginn des Ukraine Kriegs sind Kampfpanzer wie dieser Leopard 2 bei der Bundeswehr fast schon Mangelware die Regierung will nun sogar Von der Schweiz dort eingemottete los Zur kaufen Wartungsstau und Lieferungen In die Ukraine dezimieren den Einsatzfähigen bestand die Bundeswehr Ist nur bedingt kampfbereit

Das kann nicht so weitergehen in der Bundeswehr verzweifelt man teils ist man Wütend wenn man sagt was muss noch Passieren bis Politik im wahrsten Sinne Des Wortes den Schluss hört Der Verteidigungsminister Arndt bereits Dass das Sondervermögen von 100 Milliarden Euro nicht reichen wird die Munition wird ebenfalls knapp auf den Letzten Drücker konnte Boris Pistorius Zumindest für den effektiven Gepard-panzer in der Ukraine bei den Nachschub organisieren das heißt wir Werden jetzt unverzüglich wieder eigene Produktion aufnehmen bei Rheinmetall für Gebhard Munition der Minister dreht auch Ein Personalrat und baut die Bundeswehrspitze um neuer Generalinspektor wird Carsten Breuer der Den corona-krisen starb der Regierung Leitete die Bundeswehr braucht für die Neue Lage aber mehr Fuß voll zwar melden Sich jetzt etwas mehr Freiwillige doch Es wird bereits wieder über die Pflicht Zu dienen gesprochen Ich will eine Dienstpflicht ich habe Gesagt ich finde die Diskussion ist es Wert geführt zu werden angesichts der Gesamtlage in unserer Gesellschaft die Gesamtlage der Weltpolitik erfordert ein Radikales Umdenken bei der Landesverteidigung es müssen Entscheidungen getroffen werden deren Umsetzung er Jahre als Monate Dauer

Und zugeschaltet aus der Bundespressekonferenz ist uns jetzt Jens Reupert Jens man muss sich schon fragen Wo fließen denn die 100 Milliarden Euro Vom Sondervermögen hin offensichtlicher Nicht in die Truppe Die Fliesen aber sehr langsam so dass Man kaum merkt dass die Gelder Ankommen In der Bundeswehr bei den Soldaten und Soldaten Eva Högl die werbeauftragte des Deutschen Bundestages hat sehr deutliche Gewählt hier und heute in der Bundespressekonferenz in Berlin als sie Den Jahresbericht für 2022 vorgestellt Hat der erste Bericht seit dem Beginn Des russischen Angriffskrieges in der Ukraine und die Sorgen und Nöte die Wachsen in der Tat die werbeauftragter Hat zahlreiche Besuche absolviert und Unzählige Gespräche geführt mit den Soldaten und Soldaten und sie hat viele Sorgen und Nöte gehört die sie heute Wiedergegeben hat es mangelt es hakt Wirklich an vielen Stellen in der Bundeswehr es geht los im großen in den Standorten in den Kasernen vor allem da Fehlen Räumlichkeiten da fehlt die Infrastruktur und da wo etwas steht Oftmals Schimmel und ähnliches als ein Großes Problem darüber hinaus die Personelle Persönliche Einrichtung der Soldatin und Soldaten es geht los beim Strumpf endet Beim Helm also vom Kopf bis zum Fuß bzw

Auch in anderer Richtung fehlt es an der Ausstattung man muss dringend etwas tun Insbesondere für die kälteren Monate Auch die Munitionsvorräte müsste man Dringend aufstocken und vor allem an die An die Verwaltung an die Bürokratie Heran auch das ist ein festgefahrenes Problem bei der Bundeswehr es dauert Viel zu lange bis sich da etwas ändert Was ich geändert hat und zwar ins Positive laut Eva Högl das ist die Wahrnehmung der Soldatin und Soldaten in Der Öffentlichkeit das heißt in der Gesellschaft wenn Sie unterwegs sind in Uniformen z.B auch in den Zügen der Deutschen Bahn dann bekommt man anders Als noch vor einigen Jahren Anerkennung Und Respekt dafür in diesen Zeiten Soldaten beziehungsweise Soldat zu sein Also da hat sich etwas zum Positiven Verändert das ist eine sehr sehr gute Nachricht danach Meinung von Eva Högl Die gleichzeitig auch im persönlichen Gespräch mit mir gesagt hat dass der ein Relativ neue Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius außerordentlich gut Ankommt in der Bundeswehr er motiviert Er fördert das Selbstvertrauen und das Selbstverständnis in der Bundeswehr in Diesen herausfordernden Zeiten ist das Auf jeden Fall eine gute Nachricht Entnommen aus dem Jahresbericht der Werbeauftrag Jens danke schön für die Einschätzungen

Unser Fernsehsender Welt versorgt Sie Rund um die Uhr mit den aktuellen Nachrichten und Hintergrundberichten Hier beleuchten wir die wichtigsten Themen des Tages und ordnen das Geschehen für sie ein wir sehen uns im TV finden können Ganz einfach indem sie den Sendersuchlauf von Ihrem Fernseher Starten eine Anleitung finden Sie hier Oben verlinkt zusammen mit einer Erklärung wie sie uns dann über Kabelsatellit Streaming IPTV empfangen Können Hallo und ganz herzlich willkommen hier Bei Welt wenn ihr mehr News aus unserem Team wollt dann müsst ihr einmal hier Klicken wenn ihr auf der Suche seid nach Spannenden Dokus starken Reportagen dann Geht's hier entlang und wenn ihr Welt Abonnieren wollt neu entdecken wollt Dann einmal hier klicken

You May Also Like