BITTE UM NOTHILFE: Pferd fällt tot um – Extreme Hitzewelle und Dürre rollt über Spanien

NOTHILFE FÜR SPANIEN: Extreme Hitzewelle und Dürre sorgt für Tiersterben

Spanien leidet unter einer extremen Dürre und Hitzewelle. Der Wetterdienst erwartet die heißesten Apriltage seit 1950. Während Touristen sich freuen, leidet die Landwirtschaft unter den hohen Temperaturen. Die spanische Regierung hat daher Brüssel um Notfallhilfen gebeten. In Sevilla ist ein Pferd, das eine Kutsche für Touristen zog, aufgrund der Hitze zusammengebrochen. Zum Glück hat das Pferd überlebt.

#spanien #dürre #tierleid

Abonniere den WELT YouTube Channel
WELT DOKUS Channel
WELT Podcast Channel
Kurznachrichten auf WELT Netzreporter Channel
Der WELT Nachrichten-Livestream
Die Top-Nachrichten auf WELT.de
Die Mediathek auf WELT.de
WELT Nachrichtensender auf Instagram
WELT auf Instagram

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis – das WELT-Team

Video 2023 erstellt


Spanien leidet aktuell an einer extremen Dürre und einer Hitzewelle der Wetterdienst rechnet mit den heißesten Apriltagen seit 1950 die Sorge vor Waldbränden wächst Auch die Landwirtschaft in spanien Leidet unter den Temperaturen die Spanische Regierung hatte sich daher an Brüssel gewandt und um notfallhilfen Gebeten in Sevilla ist ein Pferd das Eine Kutsche für Touristen ziehen sollte Opfer der aktuellen Hitzewelle geworden Und auf der Straße zusammengebrochen

You May Also Like